Kreisjugendzeltplatz in Haltern wird in 2018 geschlossen

27. September 2017  aus Gladbeck
Mit den Stimmen von SPD, CDU und FDP beschloss der Kreistag von Recklinghausen am Dienstag (26.9.2017, den Betrieb des Kreisjugendzeltplatzes am Stockwieser Damm in Haltern am See einzustellen. In den letzten 50 Jahren ist dort ein immenser Investitionsstau aufgelaufen, weil es über Jahrzehnte versäumt wurde, dort sukzessive zu investieren. Duschen und Toilettenanlagen aus den 50er Jahren und feuchte, baufällige Gebäude haben dem Platz den Rest gegeben.
Die Fraktion DIE LINKE im Kreistag hatte beantragt, dass nach einer Schließung des Zeltplatzes die Gebäude rückgebaut und das Gelände renaturiert wird. Hintergrund dieses Antrags war, dass die Verwaltung im nichtöffentlichen Teil eines Ausschusses mitgeteilt hatte, dass es schon zwei Bewerber für eine Folgenutzung gibt. Seit etwa zwei Jahren ist im Gespräch, dass dort eine Ferienhaussiedung entstehen könnte.
Ralf Michalowsky, Fraktionsvorsitzender der LINKEN war der Auffassung, „dass es nicht sein kann, dass eine Naherholungseinrichtung, die sich auch der nicht so betuchte Teil der Bevölkerung leisten kann, einer Siedlung für den begüterten Teil der Bevölkerung weichen soll.“
Dem Antrag der LINKEN schlossen sich auch die Grünen an, die die Schließung des Platzes ebenfalls ablehnten.
http://campingplatz-stockwieser-damm.de/


Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.